Gok Jai 角仔/油角 – ein traditionelles Neujahrsessen der Chinesen

Gok Jai 角仔 / 油角 ein traditionelles Neujahrsessen der Chinesen
Gok Jai 角仔 / 油角 ein traditionelles Neujahrsessen der Chinesen

Gok Jai 角仔 / 油角 – chinesisches Neujahrsessen

Gok Jai – wörtlich übersetzt “kleine Ecke” – ist ein Gebäck, dass typischerweise zum chinesischen Neujahr gegessen wird. Diese traditionellen kantonesischen Mini-Erdnuss-Puffs (Name Gok Jai / Yao Gok) werden gebacken oder frittiert. 

Wie viele anderen chinesischen Neujahrsgerichte hat auch diese Erdnusstaschen ihre positive Bedeutung. Die sichelförmige Form soll einen Geldbeutel darstellen, die Wölbung des Gok Jai soll zeigen, wie gut der Geldbeutel gefüllt ist. 

Gok Jai wird normalerweise mit zerkleinerten Erdnüssen, Sesam und Zucker gefüllt, in einen Teig gewickelt und anschließend gold-braun frittiert. Neben der traditionell Art, die Erdnuss-Puffs in Öl zu frittieren, kann man diese auch backen, was genauso gut schmeckt wie frittiert.

Gok Jai 角仔/油角 – chinese new year meal

The traditional Cantonese mini peanut puffs (name kok chai / yao kok) that are usually seen during Chinese New Year is a specialty snack. They can be baked and fried and tastes so amazing.  These mini peanut puffs are deep-fried dumplings or crispy dumplings. Like many other Chinese New Year food, this peanut puffs also has its auspicious meaning. The crescent look represents the olden days money bag (nowadays wallet) and its puffiness indicates that your money bag is well filled.

Peanut puff is usually filled with crushed peanuts, sesame seeds and sugar, wrapped up in a pastry dough and deep-fried to golden perfection. Traditionally, peanut puff is deep fried in oil until puffy, but the baked version is equally good.