m.chinayung.de

Wasserkastanien – 马蹄

Wasserkastanie (Eleocharis dulcis)
Man nennt sie auch chinesische Wasserkastanie, sie gehört zu der Familie der Sauergräser. Die Pflanze lebt aquatisch, also im Wasser.
Man kann sie hervorragend Köchen,  denn sie verliert auch nach langer Kochzeit nicht ihre knackige Konsistenz. Viel asiatische Speisen enthalten Wasserkastanien.
Sie sind aus China und sind Samen von Schwimmpflanzen, ihre Schale enthält ein weißes nussartiges Fleisch, mit süßlichem Geschmack. Wasserkastanien gekocht sind ein wohlschmeckendes, fast knuspriges Gemüse.  Man kann sie als Gemüsebeilage, Suppeneinlage oder für Füllungen (Dim Sum) benutzen. Ihr Wasseranteil kann bis zu 80% betragen. Die Wasserkastanie ist reich an Kohlenhydraten, Kalium, Eisen und Vitamin B. Sie werden nicht nur in China angebaut, sondern auch in Indien, auf den Phillipinen und in Japan. Die Wasserkastanie wird jedes Jahr von Hand geerntet, von Juni bis November wird sie in ihren Herkunftsland frisch angeboten.