m.chinayung.de

Die Taro (Colocasia esculenta) oder auch Wasserwurzel ist ein Knollengemüse. Sie ist eine immergrüne, ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 1 und 2 Metern erreicht. Die Pflanzen bilden Rhizome aus.

Die Rhizome sind fleischig und zylindrisch und haben einen Durchmesser von 3 bis 5 Zentimeter, bei Zuchtformen bis zu 15 Zentimeter Durchmesser, in der Länge bis 30cm groß. Die stärkehaltigen Rhizome der Pflanze bestehen zu zwei Dritteln aus Wasser und etwa zu einem Drittel aus Kohlenhydraten, zumeist Stärke.  Eine Knolle ist bis zu 4 Kilogramm schwer.

Die Knollen werden geschält und in Salzwasser gewaschen. Danach lassen sie sich etwa so wie Kartoffeln kochen und zubereiten. Das Kochwasser muss aber unbedingt gewechselt werden, weil Taro Calciumoxalat enthält, das durch das Kochen zerstört wird. Taroknollen können gegrillt, gebacken oder frittiert werden.